Kredit, wenn es anders kommt als man geplant hat

Man hat es geschafft und sich endlich einen Traum erfüllt. Der 3500 Euro Kredit hat die eigenen Reserven ergänzt und man hat sich über die neue Errungenschaft gefreut. Doch plötzlich sieht die Welt nicht mehr so rosarot aus, wie noch gestern. Ein unvorhergesehenes Ereignis und schon geraten die Ratenzahlungen ins Stocken. Unter welchen Umständen muss man mit einem Kündigungsschreiben für das Darlehen rechnen?

Weitere Infos zu Darlehen Themen auf http://www.kreditzentrale.com.

Banken haben grundsätzlich das Recht einen Kredit vor Ablauf der regulären Laufzeit zu kündigen. Voraussetzung ist allerdings, dass der Kreditnehmer mit zwei vollständigen, noch zu tilgenden Raten in Rückstand geraten ist und seine Zahlungsverpflichtungen grob vernachlässigt. Der offen stehende Betrag muss zuvor angemahnt werden und dem Kunden die Möglichkeit gegeben werden die ausstehenden Zahlungen in einer angemessenen Frist auszugleichen. Reagiert der Kreditnehmer nicht und sucht auch nicht das Gespräch mit der Bank, so könnte diese den Kredit fristlos kündigen. Dies würde bedeuten, dass die noch offene Restsumme sofort in einem Betrag fällig wäre.

Eine Kreditkündigung seitens des Kreditgebers zieht drastische Konsequenzen nach sich. Insbesondere der daraus resultierende negative Eintrag bei der Schufa kann das Leben für lange Zeit schwerwiegend beeinträchtigen. Es ist daher dringend zu raten, dass sich jeder, der sich mit plötzlichen Zahlungsschwierigkeiten konfrontiert sieht, unmittelbar an seine Bank wenden sollte. Eine unvorhergesehene Arbeitslosigkeit oder eine sonstige drastische Verringerung des monatlichen Einkommens kann weitreichende Folgen haben, wenn man seinen Zahlungsverpflichtungen aus einem Kredit nicht mehr nachkommen kann. Oftmals lässt sich eine einvernehmliche Lösung zwischen Kreditgeber und Kreditnehmer finden. Auch Banken ist meist daran gelegen, hier eine für beide Seiten machbare Lösung anzustreben. So könnte zum Beispiel eine zeitweise Aussetzung der Raten, oder eine Verringerung des monatlich zu tilgenden Betrages vereinbart werden, bis sich die finanzielle Situation des Schuldners wieder gebessert hat.

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *