Pflegeversicherung – Ein Vergleich lohnt sich

Mehr zu Pflegeversicherung Themen finden Sie im E-Book unter meinepflegeversicherung.com.

Der Abschluss einer zusätzlichen Pflegeversicherung belastet zwar den familiären Haushalt im Moment, kann aber später, wenn ein Angehöriger zu einem Pflegefall wird, zu deutlichen finanziellen Entlastungen führen. Deshalb ist es sinnvoll, nicht nur auf die staatliche Pflichtversicherung zu setzen, sondern privat vorzusorgen Um den Pflegeversicherung Beitrag dennoch so gering wie möglich zu halten, sollten die Leistungen und Kosten der verschiedenen Pflegeversicherungen miteinander vergleichen. Der Vergleich ist nicht immer einfach, da manche Modelle gezielt auf ein junges, andere auf ein älteres Beitrittsalter abgestimmt sind. Das Geschlecht spiel ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Wahl des richtigen Angebotes. Deshalb gibt es im Internet die verschiedensten Vergleichsportale, die die jeweils günstigsten Versicherungen aussuchen, angepasst auf das Alter, Geschlecht und die individuellen Bedürfnisse.

Mit der Bahr-Pflegeversicherung hat nun auch der Staat eine zusätzliche Pflegeversicherung ins Leben gerufen. Hier erhalten die Versicherten einen Zuschuss von 60 Euro jährlich. Auch hiere lohnt es sich, zu vergleichen. Im Pflegeversicherung Bahr Vergleich wird geprüft, welche Bahr-Police mit den besten Leistungen besticht. Zugleich sollte jedoch geprüft werden, ob eine nicht geförderte private Pflegeversicherung nicht vielleicht doch günstiger ist. Um in den Genuss der Bahr-Förderung zu gelangen, müssen Bahr-zertifizierte Produkte gewählt werden. Zum anderen müssen mindest zehn Euro im Monat für die Beiträge aus der eigenen Kasse gezahlt werden.Für die Bahr-Zertfizierung stellt der Staat einige Anforderungen an die Versicherungen, die sich für die Kunden zum Voreil auswirken. Jeder Versicherter muss angenommen werden, auch bei Vorerkrankungen. Gesundheitsprüfungen verbietet der Gesetzgeber. Außerdem darf die Wartezeit zwischen Versicherungsabschluss und Auszahlung maximal fünf Jahre betragen. Zudem werden Mindestleistungen vorgeschrieben, die die Versicherungen zu erfüllen haben.

Bewerte diesen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *